· 

Ratgeber: Rauchen / Kiffen mit Katzen

Das Passivrauchen kann für Katzen großen gesundheitlichen Schaden bringen (erhöhtes Risiko an Lymphknotenkrebs und Lungenkrebs). Das gilt sowohl für Zigaretten wie auch für E-Zigaretten.

 

Deswegen solltest Du weder in Gegenwart Deiner Katzen rauchen, noch in Deiner Wohnung.

Der Rauch setzt sich auf Möbel ab. Dieser wird wiederrum durch das Fell und dann durchs Putzen aufgenommen.

Dadurch, dass die Giftstoffe somit auch in den Magen-Darm-Trakt gelangen, schwächen sie so das Immunsystem.

 

Zudem belastet der Qualm auch die Schleimhäute Deiner Süßen.

Neben den Augen sind auch der Hals sowie der Nasen- und Rachenraum betroffen, genauso wie das Nervensystem.

 

Dadurch, dass der Qualm auch den eigenen Körpergeruch Deiner Katze überlagert kann es zu Kommunikationsproblemen untereinander kommen.

 

Somit sollten nicht nur die Zigaretten ausser Knabberreichweite liegen, sondern auch der Rauch ausser Katzenreichweite sein.

 

Das Henry Ford Health System in Detroit hat 3.293 Tierbesitzer über die negativen Folgen von (Passiv-)rauchen gegenüber ihren Tieren aufgeklärt. 28% dieser haben gesagt sie würden aufgrund des jetzigen Wissens aufhören zu rauchen.

 

Wie entscheidest Du Dich?


Kiffen mit Katzen

Genau wie das Rauchen in Gegenwart von Katzen alles andere als Gesund.

 

Katzen werden, entgegen einiger Meinungen, davon nicht aggressiv. Natürlich reagiert jedes Tier anders.
Allerdings können die Tiere neben Ruhe auch Panik oder Verwirrung äußern.
Bei dauerhaftem Passivkonsum kann es zu Lungenproblemen kommen.

Beim Fressen von Marihuana sehen die Folgen schon anders aus:
Schläfrigkeit und Schreckhaftigkeit sind hier die kleineren Übel.

 

Hier hilft in der Regel nur noch eine entgiftende Therapie in Absprache mit deinem Tierarzt.

 

Wenn Du wissen möchtest, ob Deine Mietzen belastet sind (weil Du und Deine Mietzen zB. vom Nachbarn vollgekifft werdet), kannst Du einen Pipi-Tester für Menschen nutzen (so einen wie die Polizei ihn auch nutzt).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0