· 

Gesundheit: Zecken

Fiese kleine Biester. Nicht nur für uns Menschen, sondern auch für unsere Samtpfoten.

 

Und intelligent sind die Spinnentierchen auch noch. Durch das "Haller'sche Organ" registrieren sie mechanische, thermische und chemische Reize.

So werden sie zB durch die im Schweiß enthaltene Buttersäure aufmerksam.

 

Eine Zeckenzange sollte also immer griffbereit sein (nicht nur bei Freigängern!).

Bitte nicht mit Alkohol oder Öl entfernen. Dadurch übergeben sich die Zecken und können erst recht Bakterien/Viren übertragen.

Wichtig ist es die Zecke so nah es geht an der Haut zu "packen". Jetzt heißt es langsam und vor allem grade rausziehen. Am Anfang tut sich da noch nicht viel, dann gehts plötzlich ganz schnell.

Beim Rausdrehen ist die Gefahr zu groß, dass der Kopf stecken bleibt.

Sollte der Kopf trotzdem mal stecken bleiben, ist dies erst mal kein Grund zur Sorge. Beobachte Deine Katze ein paar Tage, entzündet sich hier nichts, ist alles gut.

 

Es ist übrigens ein Mythos, dass Zecken erst nach 24 Stunden infizieren können.

Dafür muss sie sich übergeben (der Mageninhalt gelangt so in die Wunde). Dies geschiet meistens nach der "Mahlzeit" ist aber nicht immer der Fall.

 

Natürliche Abwehr ist eine super Sache aber bedenke, dass:

  • Knoblauch giftig ist
  • Kokosöl alle 2-3 Tage erneuert werden muss (eine Messerspitze genügt), da der für Zecken abschreckende Geruch von Laurinsäure verfliegt
  • Bernsteinketten und auch Bänder nicht um einen Katzenhals gehören
  • ätherische Öle wie Teebaum- oder Lavendelöl giftig sind
  • Bierhefe ohne Bedenken gegeben werden kann. Es verändert das Hautmilieu und somit den Geruch der für die Zecke eigentlich so anziehend wirkt
  • Schwarzkümmel(öl) giftig ist

Wusstest Du schon:

1. Dass Zecken unter Wasser überleben?

Und das bis zu 3 Wochen...

 

2. Dass Zecken in Kälte überleben?

Bei Temperaturen um die -12°C überleben Zecken bis zu 24 Stunden.

Im Winter verkriechen sie sich übrigens gerne in Mäusenester.

 

3. Dass mit Borrelia infizierte Zecken aktiver sind?

Mehr als 50% sind infiziert und gehen regelrecht auf Jagd.

 

4. Dass Zecken bis zu 9 Jahre alt werden können?

 

5. Dass sie Feuchtigkeit lieben?

Um zu Überleben benötigen Zecken einen gewissen Feuchtigkeitsgrad. Grade nach Regenschauern sind sie besonders aktiv.

 

6. Dass Zecken auch im Winter aktiv sind?

Es reichen schon 5°C aus.

 

7. Dass Zecken faul sind?

Zecken warten auf ihre Opfer. In ihrem ganzen Leben bewegen sie sich nicht mehr als ca. 2m. Sie können weder springen noch fliegen.

 

8. Dass Zecken mit gewaschen werden können?

Zecken überleben sogar die Waschmaschine, wenn man von einem Waschen bei 40°C ausgeht. Dann doch lieber den Trockner nutzen...

 

9. Dass Zecken kein Problem mit Diäten haben?

Ganze 5 Jahre kommen sie ohne Blut aus.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Social

Suche




Mitglied bei:

Blogverzeichnis - Bloggerei.de